Volkskrankheit Rückenschmerzen: wie  Arbeitsschuhe einen Unterschied machen können

Nirgends wohl sind wir von den Bedingungen, für die unsere Anatomie in Jahrmillionen optimiert wurde, weiter entfernt als an unseren modernen Arbeitsplätzen. Egal ob wir beim Arbeiten gehen, stehen oder gar sitzen: wir bewegen uns viel zu wenig, und das auch noch meist mit ungeeignetem Schuhwerk und auf unnatürlich harten und ebenen Böden. Die Folgen sind bekannt: Haltungsschäden, muskuläre Dysbalancen, Wirbelsäulenbeschwerden. Rückenschmerzen können als eine der häufigsten "Volkskrankheiten" bezeichnet werden: 70% der Deutschen geben an, mindestens einmal pro Jahr daran zu leiden, sie sind insgesamt der zweithäufigste Grund für Arztbesuche.

 

Im Alltag hat sich Dr. Lenhart's MT III-Technologie ähnlich bewährt wie im Sport: durch die Re-Optimierung der evolutionär angelegten Fußfunktion, die Auflösung kompensatorischer Beugemuster und die reflektorische Aufrichtung kann sie auch bei Rückenschmerzen und ähnlichen Beschwerden oft innerhalb kürzester Zeit spürbare Besserung erzielen. Aufrechtes und schmerzfreies Stehen, Gehen und Sitzen, mehr Leistungsfähigkeit und Ausdauer, ein allgemein gesteigertes Wohlbefinden: das ist nicht nur im Sport, sondern auch im Arbeitsalltag ganz einfach möglich.  Mit Dr. Lenhart's MT III Einlegesohlen sind elegante Businessschuhe ebenso optimierbar wie Arbeitsschuhe und Sicherheitsschuhe.

Dr. Lenhart's MT III-Technologie in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge

Wußten Sie, daß Rückenerkrankungen in Deutschland die zweithäufigste Einzeldiagnose sowohl bei Arbeitsunfähigkeitstagen wie Arbeitsunfähigkeitsfällen sind - und der häufigste Grund für Frühverrentungen? Dr. Lenhart's MT III-Technologie kann in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge eine einfache und kostengünstige Prophylaxemaßnahme darstellen, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu erhalten oder sogar zu verbessern. Und da Dr. Lenhart's minimalistische MT III Einlegesohlen mit praktisch jedem Schuhwerk kombiniert werden können, sind den Einsatzfeldern keine Grenzen gesetzt - ob Arbeitsschuhe, Sicherheitsschuhe oder elegante Businessschuhe, ob Werkshalle, Messe oder Büro. Und das alles ohne Nebenwirkungen und Folgekosten.

 

Zudem kann durch die einfache Anwendung, ohne umständliche Mess- und Anpassungsprozeduren und ohne aufwändige Trainingseinheiten in der Mittagspause mit erheblich besserer Compliance der Mitarbeiter gerechnet werden als bei herkömmlichen Maßnahmen wie Rückenschulen usw. Das klar sportliche Branding der MT III-Technologie, verbunden mit der Chance, die wechselbaren Einlegesohlen auch im Freizeitsport zu nutzen, könnte zudem als Benefit im Sinne der Mitarbeiterbindung kommuniziert werden.

 

Ergänzend bieten wir auf Wunsch Vorträge, Coachings und Workshops - auch vor Ort im Unternehmen - zu Entstehung und Präventionsmöglichkeiten von Haltungs- und Bewegungsstörungen an.

 

Gerne machen wir Ihnen ein auf Ihr Unternehmen und die Anforderungen an Ihre Mitarbeiter zugeschnittenes Angebot. Sprechen Sie uns an!